Einen würdigen Rahmen bot der Heimatabend des Trachtenvereins Rain am Lech für die Ehrung seiner beiden aktiven Mitglieder

Claudia Studener und Petra Forthofer.

Für ihre langjährige Tätigkeit konnte Gauvorstand Marianne Hinterbrandner beiden das Gauehrenzeichen für besondere Verdienste verleihen.

v.li: Gauvorstand Marianne Hinterbrandner, Claudia Studener, Petra Forthofer, Vereinsvorstand Albert Kapfer.

Ein kurzer Blick auf die Bühne und jeder im Saal wußte, warum es gerade die Beiden waren, die für ihre Leistung geehrt wurden. Die Bühne war fast zu klein für die vielen Kinder und Jugendlichen, die hier ihren Tanz zeigten. Dass dies nicht von ungefähr kommt, sondern langjährige beharrliche Arbeit von engagierten Persönlichkeiten dahintersteckt veranschaulichte Gauvorstand Marianne Hinterbrandner in ihrer Laudatio.

Claudia Studener ist seit der Gründung des Trachtenvereins Rain im Jahr 1982 mit dabei. Ganz besonders hervorzuheben ist ihre musikalische Präsenz. Seit 1982 ist sie Vereinsmusikerin und begleitet die Proben der Jugend sowie der Aktiven, darüber hinaus auch die Proben im Trachtenbezirk Gundelfingen. Wie wichtig eine Vereinsmusikantin ist, davon können alle Vorplattler und Vortänzer, die sich zwischenzeitlich mit Musik aus der "Konserve" behelfen müssen, ein Lied singen. Darüber hinaus übernahm Claudia im Jahr 2000 die Funktion der Dirndlvertreterin. Sie kümmert sich um die Trachten. Dass diese sauber getragen werden ist ihr ein großes Anliegen. Dass die derzeit 30 Madl und Buabn der Vereinsjugend sauber eingekleidet sind ist auch ihrem Bemühen - zusammen mit Petra Forthofer - zu verdanken.

Petra Forthofer ist im Trachtenverein "Zusamtaler" Wertingen groß geworden. Die Liebe verschlug sie nach Rain am Lech - sehr zum Leidwesen der Zusamtaler. Aber auch ihr neuer Verein profitiert von ihrem Einsatz. Sie ist ein unverzichtbares Mitglied der aktiven Gruppe und vor allem seit 2000 Jugendleiterin im Verein. Mit viel Mühe und Umsicht leitet sie die Jugendproben, alle zwei Wochen am Freitag in drei Schichten, von den ganz Kleinen bis hin zu den Jugendlichen, die bald zu den Aktiven wechseln können!! Das ist eine Leistung, die nicht genug hervorgehoben werden kann. 2004 übernahm sie die Funktion der Bezirksjugendleiterin im Trachtenbezirk Gundelfingen und organisiert dabei jährlich die Bezirksjugendtage und Wochenendfreizeitmaßnahmen, wie zuletzt die Zeltlager im Trachtenkulturzentrum Holzhausen mit jeweils ca. 80 Kindern und Jugendlichen.

Für ihre Tätigkeit wurde Beiden bereits vor Jahren das silberne Ehrenzeichen der Bayerischen Trachtenjugend verliehen.

Dass sich Beide auch am sonstigen Vereinsleben, sei es die Gestaltung von Festen, Weihnachtsfeiern oder Theaterspiel im Trachtenverein Rain am Lech beteiligen ist für sie Selbstverständlichkeit.

Die Vereinsjugend freut sich und begeisterte mit sauberem Auftreten!

Wohl dem Verein, der solche Aktive in seinen Reihen hat! Wir gratulieren Claudia und Petra zum Gauehrenzeichen und hoffen dass dies auch Ansporn für weitere Schaffensjahre ist!

 

Zusätzliche Informationen