Musik und Brauchtum - das gehörte bei Manfred Stadler schon immer zusammen. Bis zuletzt war er aktiv am Vereinsgeschehen des Heimat- und Volkstrachtenvereins Türkheim beteiligt, und das seit 65 Jahren. Er durchlief in diesem Verein fast alle Positionen, vom Revisor bis zum 1. Vorsitzenden und wurde aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Er war Festleiter der Gautrachtenfeste 1973 und 1984 und Gründer der Tanzlmusik Türkheim. Seine große Liebe war die Musik. Als unser Gauvolksmusikwart wirkte er von 1972 bis 1984. Dabei hat er vierzig Schuhplattler und fünfzig Volkstänze für Blasmusik bearbeitet, die von vielen bayerischen Trachtenvereinen erworben und gespielt wurden und werden.

Aber auch in der MarktgemeindeTürkheim war sein musikalisches Wirken von großer Bedeutung. 1975 gründete er das erste Akkordeonorchester, ihm folgte ein Jugendorchester. Er leitete ein Unterrichtsstudio für Akkordeon, Gitarre sowie Heimorgel und führte die gemeindliche Sing- und Musikschule des Marktes Türkheim. Dabei halfen ihm seine Fähigkeiten als ausgebildeter Musiklehrer und Dirigent und sein musikalisches und pädagogisches Einfühlungsvermögen. Zuletzt hat er noch die Liederabende im Gasthaus Rose mit organisiert und begleitet und war Gründer und musikalischer Organisator der "Sternsinger", dem Rentnerchor, der sich regelmäßig zum Stammtisch traf.

Ein verheerender, unverschuldeter Verkehrsunfall setzte diesem großartigen Leben voller Musik ein jähes Ende. Seine Ehefrau Gisela liegt noch schwerverletzt im Krankenhaus. Wir senden ihr auf diesem Wege die besten Genesungswünsche. Unsere Gedanken und unser Mitgegühl gelten ihr und den Kindern.

Mit seiner Musik und seinem musikalischen Vermächtnis wird er uns stets in guter Erinnerung bleiben. Wir verneigen uns vor der Persönlichkeit Manfred Stadler.

Zusätzliche Informationen